Der Dartspieler im Omnibusunternehmen | Lost Place

Der Dartspieler im Omnibusunternehmen

Ein wirklich beeindruckender verlassener Ort

Dieser Lost Place hat mich so beeindruckt, damit ich ihn nun schon mehrere Male besucht habe. Das ehemalige, unscheinbare Busunternehmen liegt relativ gut geschützt und etwas versteckt am Waldrand. Es ist einer der wenigen Lost Places die noch nicht kaputt geschlagen oder großartig geplündert wurden. Genau das ist es was mich hier so fasziniert hat – die Zeitreise, zurück in eine andere und längst vergangene Zeit.

Busse waren seine Leidenschaft

Der Eigentümer dessen Namen ich hier natürlich nicht nennen werde war allem Anschein nach ein Omnibus Liebhaber. Unzählige Fotoaufnahmen konnte man im Fotoalbum der Familie von ihm finden – und auf allen Bilder wirkte die Familie durch ihr herzhaftes Lächeln im Gesicht sehr glücklich. Im Fotoalbum befanden sich auch die beiden Schwerbehinderten Ausweise der Eheleute und sah danach aus als ob die Frau des Busfahrers schon vor ihm verstorben ist und er noch eine Zeit lang allein dort lebte.

Aber da war noch der Dartspieler

Dessen Pokale mittlerweile im ganzen Haus verteilt sind. Der Busfahrer und sehr erfolgreiche Dartspieler lebte auch mit in diesem Haus. Er bewohnte ein Zimmer im oberen Stockwerk gleich neben dem Schlafzimmer der Eheleute. In seinem Zimmer findet man noch heute seine gesamte Plattensammlung und was ihn mir gleich sehr sympathisch gemacht hat, war das AC/DC Poster an seiner Tür und seine AC/DC Schallplatte. Da meine erste Schallplatte die ich mir damals kaufte auch eine AC/DC Schallplatte war, wurde ich sozusagen gleich mal in eine ganz andere Zeit zurück versetzt. Das waren noch Zeiten, als wir uns die Musik über den Plattenspieler oder eine Kassette reingezogen haben…

Warum war das Haus des Busfahrers versiegelt – was ist hier passiert?

Das bereits längst durchtrennte Siegel an der Haustür stimmte einen etwas nachdenklich. warum wurde die Haustüre offiziell versiegelt, was ist hier passiert, ist etwas schreckliches passiert? Ich kann es nicht sagen, ich fand auch keinerlei Hinweise im Haus. Was mir nur auffiel ist, dass zum Beispiel auch private Unterlagen vom Dartspieler und Busfahrer der im AC/DC Zimmer lebte  im Wohnzimmerschrank im Erdgeschoss zu sehen waren. War es vielleicht der Sohn, der die Eltern im Omnibusunternehmen unterstützte? Oder war es vielleicht nur ein Angestellter – der eventuell den Schwerbehinderten Eigentümer des Unternehmens bis zuletzt gepflegt hatte? Fragen über Fragen und doch bleibt es mir ein ungelöstes Rätsel.

Allem Anschein nach wurde das Haus schlagartig verlassen

Das sagte mir die Küche, hier standen noch die Töpfe auf dem Herd und die Küchenschränke waren auch noch voller Essen. Sogar im Keller befanden sich noch einige Pet Getränkeflaschen. In mehreren Six-Packs oder aber auch eine ganze Reihe mit Wiener/Hot-Dogs im Glas waren sauber geschlichtet zu sehen. Es war also noch einiges an Lebensmittel Vorrat im Haus. Der aktuellste Wandkalender den ich gesehen hatte war der Müllabfuhr Kalender von 2017. Somit gehe ich davon aus – dass der letzte Bewohner das Haus des Omnibusunternehmens im Jahre 2017 verlassen hat.

Ich wünsche mir,

damit alle anderen Besucher – die diese tolle Location finden, genauso respektvoll durch die Zimmer streifen. Damit sie dort einfach nur fotografieren – dass das Haus des Busfahrers noch lange so gut erhalten bleibt.

Take nothing but pictures, leave nothing but footprints

 

Teile diesen Beitrag

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen