Fotoworkshop – Lost Places

Lost Place – allein in der verlassenen Porzellanfabrik

Hier habt ihr die Möglichkeit, euch an einen wahren Lost Place zu begeben – um nach Herzenslust ausgiebig und ohne Zeitdruck fotografieren zu können. Als Lost Place Location habe ich euch die alte Porzellanfabrik in Arzberg anzubieten. Dort habt ihr die einzigartige Möglichkeit, euch auf tausenden Quadratmetern fotografisch auszutoben! Moos bewachsene Wände, Farne die aus der Decke wachsen, verstaubte Arbeitsplätze die aussehen – als wären die Mitarbeiter zur Mittagspause gegangen und nicht mehr wieder gekommen.

Diese Location hat jede Menge zu bieten – man vergisst Zeit und Raum, wenn man dort fotografiert. Man taucht ein, in eine ganz andere Welt – eine vergessene Welt. Unzählige Motive warten auf euch!

Während unserem Aufenthalt in der Porzellanfabrik werde ich selbstverständlich wie gewohnt für jeden Teilnehmer da sein, um ihm nützliche Kamera Tipps zu geben, Motive/Ansichten näher zu bringen. Die Grundkenntnisse der Fotografie werde ich euch in Theorie und Praxis direkt vor Ort übermitteln. Es ist das Besondere, aus dem unscheinbaren etwas Eindrucksvolles zu zaubern. Seine Visionen mit etwas Unterstützung in 1:1 Gesprächen umzusetzen um im Anschluß bis über beide Ohren zu grinsen. Das ist es was hier praktiziert wird, lockere Workshop Atmosphäre in der man aber am Ende doch effizient arbeitet um perfekte Ergebnisse zu erreichen.

Themen und Lehrinhalte:

Grundkenntnisse der Fotografie
Verhalten bei Lost Places
Motivwahl
Bildkomposition
Farbmanagement

Die Zielgruppe:

Anfänger sind herzlich willkommen!
Auch geeignet für Fortgeschrittene, die gerne Lost Places besuchen.

Wenn Du nicht sicher bist, ob das der richtige Workshop für dich ist, kannst Du mich gerne vorab kontaktieren. Schreiben mir einfach ein Mail mit Deinen Fragen!

Die Ausrüstung:

Möglichst Kamera mit Wechselobjektiven und manuellen Einstellmöglichkeiten von Zeit und Blende. Außerdem ein Stativ, Kabel-/Fernauslöser und Ersatzakkus mitbringen. Dem Wetter und der Örtlichkeit angepasste Kleidung wichtig (vor allem festes Schuhwerk) und „alte Kleidung“ die auch schmutzig werden kann.

Die Kosten und Leistungen:

Ich biete während des gesamten Workshops die professionelle Betreuung jedes Einzelnen sowie Verpflegung und auf Wunsch FUJIFILM Leihkameras (bitte bei der Anmeldung angeben). Der Zugang zur alten Porzellanfabrik ist selbstverständlich legal und organisiert! Außerdem erhält jeder Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat über das erfolgreiche Erreichen des Workshop-Ziels der FUJIFILM School.

Treffpunkt:

Direkt in Arzberg (wird rechtzeitig bekannt gegeben), um vor dort aus gemeinsam zu starten.

Dauer: 6 Std.

Buchung:

Die Buchung kann direkt auf der Fujifilm School Webseite vorgenommen werden. 

+ + + L E I D E R  S C H O N  A U S G E B U C H T + + +

Direkt zur Buchung – Termin: 30.05.2020